Stadtgarde

Die Stadtgarde ist die größte Vereinsgruppe. Hier treffen sich alle die, die tanzen und Musik machen wollen oder auch nur eine Uniform tragen um Fastnacht zu machen und älter als 16 Jahre sind.

Die Garde besteht aus dem Männerballett, den Firedrum´s, den Kanonieren und der Kinder- und Juniorengarde (Tanzgruppe und Polkatänzerinnen).

Die Garde trifft sich zusammen mit der Schellengarde jeden dritten Donnerstag im Monat in unserem Vereinsheim im Dieselstraße 4-6 um zu bereden was so alles vorgefallen ist, und was alles in Planung ist.
Das Vereinsheim und die dazu gehörigen Nebenräume erfreuen sich sehr großer Beliebtheit. Damit der Übungsbetrieb der verschiedenen Abteilungen gewährleistet ist, muss so manches organisiert werden. Wie z.B. der Theken- oder Putzdienst.

Bei den Vereinsveranstaltungen hilft die Garde auch immer tatkräftig mit, sei es bei den Vorbereitungen der Saalveranstaltungen (Gardenacht, Rosenmontagsrummel und Possmann Cup), durch die Auftritte der Tanzgruppen oder der Firedrum´s oder auch durch Dienste während den Veranstaltungen. Außerdem fährt die Garde zu den Gardetagen befreundeter Vereine und marschiert bei den dortigen Umzügen mit den Kanonen mit, die Firedrum´s spielen und die Tanzgruppen tanzen beim dortigen Showprogramm.

Leiter bzw. Leiterin der gesamten Garde sind der Kommandeur und die Kommandeuse mit ihren Stellvertretern, für die Firedrum´s gibt es noch einen separaten Gruppenleiter und für die Kinder- und Juniorengarde sogar einen komplett eigenen Jugendvorstand.

 

Diese Abteilung wurde 2015 endgültig aufgelöst, da die älteren Stadtgarde-mitglieder nicht mehr in Formation bei den Umzügen mitlaufen wollten und sich lieber der Schellengarde anschlossen.

Die Kanonen waren das letzte Mal 2016 beim 125 jährigen Jubiläums-rosenmontagszug in Mühlheim im Einsatz.