Tanzgruppe

Die Tanzgruppe der Stadtgarde im MKV wurde 1985 von einigen Mitgliedern gegründet und konnte schon in der darauf folgenden Kampagne 1986 mit einem selbst einstudierten Tanz an den verschiedenen Veranstaltungen teilnehmen.

Man entschloss sich zu einem Schwarzlichttanz auf das Lied „Ghostbusters“, da zu dieser Zeit gerade der erste Teil dieses Films in den deutschen Kinos lief. Die Tänzer der ersten Stunde waren:

Barbara Bohn
Martin Bohn
Joachim Borawski
Dagmar Heinsdorf
Brigitte Hruschka
Sandra Möller
Peter Ott
Silvia Piehler
Sonja Raab
Gerhard Rycke
Andreas Sattler und
Alexandra Schäfer


In jedem Jahr dachte man sich neue Tänze aus und studierte sie in mühevollen Übungsstunden ein. So kamen im Laufe der Jahre zahlreiche, unterschiedliche Tänze zusammen, die viele Themen der Musik ansprachen. Anfangs wurde noch im Saal der „Alten Linde“ in der Marktstrasse trainiert. Später zog man in die Räumlichkeiten der Arbeiterwohlfahrt in der Fährenstrasse um. Nachdem der MKV sein damaliges Vereinsheim in der Carl-Zeiss-Strasse neben dem Schanz bezogen hatte, erfolgte das Training dort. Wie schon oben beschrieben, wurden während des Bestehens der Gruppe viele verschiedene Musikrichtungen in das Repertoire aufgenommen. So wurden über Rock’n Roll, Footloose und Man in Black auch Kalinka, Cabaret und Gershwin Melodien als Musikbasis verwendet.

Ständig wechselnde Mitglieder (einige gingen, neue kamen hinzu, andere tanzten fast jeden Tanz mit) bescherten aber auch immer wieder neue Ideen. Da sich jede Gruppe ausnahmslos selbst trainierte, gab es in einigen Jahren oftmals Probleme, immer neue Tanzschritte zu kreieren. Aber jede Schwierigkeit - auch oft die schwere Frage des Kostüms - wurde zur allgemeinen Zufriedenheit gelöst. So konnte in jedem Jahr ein neuer faszinierender Tanz auf der Bühne dargeboten werden.

Zur 44-Jahr Feier des MKV im Jahr 2001 wurde mit 28 Personen ein Zusammenschnitt aus 15 Jahren Tanzgruppe einstudiert. Diese Proben kostete viel Mühe, da einige Tänze erst wieder aus dem Gedächtnis herausgeholt werden mussten. Auch einige Mitglieder der Tanzgruppe hatten schon lange nicht mehr getanzt. Aber die Arbeit hatte sich gelohnt und die Auftritte führten zu einem großen Erfolg. Leider gab es nach diesem großen Erfolg keine weiteren Auftritte mehr. Viele Mitglieder der Tanzgruppe fühlten sich inzwischen zu alt zum Tanzen und jüngeren Tänzer/innen gab noch zu wenig.

Zum 50-jährigen Jubiläum gab es jedoch erneut eine Tanzgruppe, die sich passen zu dem 50-Jährigen Jubiläums des Vereines mit der Musik aus 50 Jahren beschäftigte. Hierzu wurden die einzelnen Jahrzehnte seit dem Bestehen des Mühlheimer Karneval Vereins musikalisch umrahmt.

Diese Tanzgruppe trat im Jubiläumsjahr 3-mal auf, und zwar bei der Zugmarschallkürung am 07.01.2007, der Gardenacht am 13.01.2007 und unserer Jubiläumsveranstaltung am 22.4.2007. Insgesamt dauerte die Show 25 Minuten, wovon die reine Tanzzeit 15 Minuten betrug. Die 35 Tänzer/innen wechselten bis zu viermal die Kostüme. Hierfür wurden 67 verschiedene Kostüme benötigt.